Aktuelles aus dem Verein und von der Burg

06
Feb

Burg Altena: Radlers Seligkeit 08.03.2019

Gesang, Gitarre, Erzählungen & Gedöns rund ums Fahrradfahren gibt’s am Freitag, 8. März, auf Burg Altena. Im Rahmen der Sonderausstellung zum Thema Radfahren heißt es „Burg Altena trifft … Günter Gall: Radlers Seligkeit“.

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Angenehme mit dem Nützlichen so innig verbunden wie beim Fahrrad“, wusste einst Adam Opel. Und das finden auch Günter Gall und inszeniert mit Konstantin Vassiliev auf Burg Altena eine Hommage an das Fahrrad – mal feinfühlig, mal fast rührend.

Am 12.6.1817 fuhr Freiherr von Drais mit seiner Laufmaschine von Mannheim nach Schwetzingen. Die Entwicklung führte vom Hochrad zum „saftey“ (Niederrad ) bis zu modernsten Gefährten wie E-Bike oder Mountainbike. Das Fahrrad steht für einen friedlichen, völkerverbindenden Aspekt sowie den ökologischen Umschwung. 200 Jahre Fahrradgeschichte präsentiert Günter Gall in vergnüglichen Erzählungen – von Heinrich Böll bis Hayfa al Mansour – sowie in historischen und neuen Fahrradliedern. Dazu interpretiert Konstantin Vassilliev virtuos Medleys bekannter Fahrradlieder. Dazu zeigen an dem Abend auch Velozipedistinnen wie die Radpionierin Amalie Rother ihre strammen emanzipierten Waden.

Realisiert wird der Abend „Radlers Seligkeit“ auf Einladung des Märkischen Kreises von der PFiFFiKUS!-Agentur. Das Programm beginnt um 20 Uhr im Festsaal über dem Burgrestaurant Altena. Die Veranstaltung gehört zum Rahmenprogramm der Ausstellung „Rauf aufs Rad! Von der Laufmaschine zum E-Bike“. Die Zeitreise durch 200 Jahre Fahrrad kann in den Museen Burg Altena und im Deutschen Drahtmuseum besichtigt werden.

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...