Aktuelles aus dem Verein und von der Burg

16
Sep

NRW Heimatministerin trifft Vereinsvorstand

Der Vorstand der Freunde der Burg Altena freute sich über eine prominente Besucherin: Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat und Kommunales, besuchte am 9. September 2020 Burg Altena.


Nach der Begrüßung durch den 2. Vereinsvorsitzenden, Landrat Thomas Gemke, gaben der Vorsitzende Bernd Falz und Hans Ludwig Knau (Beisitzer) kurze Einblicke in die Geschichte der Burg. In der historischen Jugendherberge überraschte Museumsleiter Stephan Sensen die interessiert lauschende Ministerin mit Anekdoten über Richard Schirmann, der dort 1914 die erste ständige Jugendherberge der Welt gründete. Nach dem Ausflug in die Vergangenheit berichtete Bernd Falz von Projekten, die heutzutage zur Erhaltung des altehrwürdigen Gemäuers nötig sind. So mussten in den Jahren 2007-2008 die Burghöfe aufwändig saniert werden – eine Maßnahme, die nur durch die Beteiligung zahlreicher Sponsoren aus der Region, allen voran natürlich den Freunden der Burg, ermöglicht wurde.


Falz nutzte die Gelegenheit, der Ministerin ein neues, zukunftsweisendes Vereinsprojekt vorzustellen: eine neue Außenbeleuchtung. Die vorhandenen Leuchten sind mittlerweile technisch überholt und funktionieren an manchen Stellen nicht mehr richtig. Ein modernes und energiesparendes Beleuchtungssystem, um die Burg „ins rechte Licht“ zu rücken, würde etwa 100.000 € kosten. Diese Investition kann der Verein selbstverständlich allein nicht stemmen – aber sicherlich mit Unterstützung durch ein Heimatförderprogramm aus dem Ressort Ina Scharrenbachs.


Unterstützung für seine Idee erhielt Falz von Landratskandidat Marco Voge, der die Bedeutung der Burg als kulturelles Aushängeschild für den Märkischen Kreis betonte. Ein Foto der effektvoll beleuchteten Burg im Rahmen der Aktion „Glanzlicht“, die der Verein 2019 mitfinanziert hatte, sorgte auf jeden Fall für Begeisterung bei der Ministerin, die überdies schöne Kindheitserinnerungen mit der Burg verknüpfte.


Beim anschließenden Umtrunk und Imbiss auf der Natursteinbühne tauschten die Anwesenden noch weitere Erinnerungen und Informationen aus, bis es für Frau Scharrenbach hieß, Abschied von Burg Altena zu nehmen.


Der Vereinsvorstand freut sich auf ein Wiedersehen – spätestens dann, wenn die Burg in einem neuem Licht erstrahlt!

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...